Befestigungselemente

Suchbegriff:
Kategorie: Hersteller:
Produkte pro Seite:

  • Ermeto Rohrschellen DIN3015

    Abmessungen: Serie A (normal) von 6 bis 57 mm Rohr-AD Serie B (Zweirohrschellen) von 6 bis 42 mm Rohr-AD Serie C (schwer) von 8 bis 220 mm Rohr-AD

    Werkstoff: Polypropylen (dunkelgrün), auf Wunsch Polyamid 6 (schwarz) oder Aluminium Zubehörteile wie z.B. Schrauben und Deckplatten sind aus Stahl (Serie A und B verzinkt, Serie C phosphatiert und geölt), auf Wunsch aus Edelstahl, Werkstoff-Nr. 1.4571


    CAT-4100-DE.pdf



  • Schlauchklemmen

    Parker Schlauchklemmen aus hochwertigem Chromnickelstahl nach DIN, Werkstoff-Nr. 1.4310 mit Schnecken aus gehärtetem und verzinktem Kohlenstoffstahl oder Chromnickelstahl DIN 1.4303.

     

    Spannbereich: Serie M und MS von 6 bis 100 mm Serie S und SS-N von 10 bis 178 mm


    cat_4400_de__2016_11.pdf



  • NORMACLAMP Schlauchschellen TORRO

    Schneckengewindeschelle nach DIN 3017
    Die NORMACLAMP® TORRO® ist eine Mehrbereichsschlauchschelle, besonders geeignet für Anwendungen mit hoher mechanischer Belastung. Mit hoher Zugfestigkeit, hohem Bruchdrehmoment und gleichmäßiger Spannkraftverteilung sowie ihrem ständig weiterentwickelten Design setzt sie nach wie vor den Maßstab für die moderne Schellenkonstruktion. Das wohl charakteristischste Merkmal der NORMACLAMP® TORRO® ist ihr asymetrisches Gehäuse, daran kann man eine echte TORRO® sofort erkennen.

    Vorteile auf einen Blick
    • Mehrbereichsschlauchschelle
    • Material W1, W2, W3, W4, W5
    • Zukünftig keine Verwendung von Chrom VI für die Beschichtung
    • Spannbereiche nach DIN 3017: 8-16 mm bis 140-160 mm
    • Größere Durchmesser auf Anfrage


    NORMACLAMP_Torro_de.pdf



  • NORMACLAMP Schlauchschellen S / SP / SPGU

    Schlauchschellen (NORMACLAMP® S) nach DIN 3017
    Spannschellen (NORMACLAMP® SP) nach DIN 3016
    Die zweiteilige Variante empfiehlt sich bei extrem hoher Druck- und Zugbelastung. Ab 9mm Bandbreite kann die Spannschelle zudem auch mit einem Gummiprofil zur Vibrationsdämpfung und zum Schutz vor Kriechwasser ausgerüstet werden (NORMACLAMP® SPGU).


    NORMACLAMP_S-SP_de.pdf



  • NORMACLAMP Schlauchschellen GBS

    NORMACLAMP® GBS Gelenkbolzenschellen nach DIN 3017 sind besonders zur Befestigung von Saug- und Druckluftschläuchen mit hohen Shorehärten oder mit Kunststoff- oder Stahleinlagen geeignet. 


    NORMACLAMP_GBS_de.pdf



  • NORMACLAMP Schlauchschellen Sortimente

    Serien:

    - TORRO

    - COBRA


    Norma_Torro_Ass.pdf
    Norma_Torro_Dispenser.pdf



  • NORMACONNECT Rohrverbindungen FGR

    Die NORMACONNECT® Rohrkupplung ist die wirtschaftlichste Alternative zu konventionellen Rohrverbindungstechniken für Kunststoff- und Metallrohre. Alle glattendigen Rohre können mit wenigen Handgriffen verbunden werden. Die montagefertig angelieferte Kupplung wird über die Rohrenden geschoben, vermittelt und in eine beliebige radiale Montageposition gedreht. Ein wechselseitiger Anzug der beiden Schrabuen mit einem Drehmomentschlüssel genügt zur sicheren Montage.

    Die Dichtzuverlässigkeit ist auch bei leichten Achsversätzen, Auswinkelungen und sogar bei Rohrabständen bis zu 35mm (vgl. Tabellen) gewährleistet.
    auftretende Vibrationen und Körperschall werden deutlich gedämpft.
    Wirtschaftlichkeit: kurze Montagearbeiten, keine Richt- bzw. Anpassarbeiten, keine Rohrendenbearbeitung, wiederverwendbar.


    NORMACONNECT_FGR_de.pdf



  • NORMACONNECT Rohrverbindungen RFP

    NORMACONNECT® RFP

    Nachrüstbarer Flammschutz für FGR Rohrkupplungen - Schnelle und einfache Montage für sicheren Flammschutz
    NORMACONNECT® RFP ist ein neuartiges nachrüstbares Flammschutzgehäuse zur Verwendung mit allen Typen der NORMACONNECT® FLEX und GRIP Rohrkupplungen. Das neue Design zeichnet sich durch leichte Bauweise und eine schnelle Montage ohne Werkzeug aus, die integrierte Flammschutzmatte aus Mineralfaser sorgt für perfekten Flammschutz.

    Vorzüge
    • Flammbeständig bis 850 °C
    • Nachrüstbarer Flammschutz
    • Geringes Gewicht
    • Erfüllt die IACS Anforderungen
    • Flammschutzmatte frei von Chemikalien
    • Äußerst flexibel
    • Unterschied zwischen flammgeschützter Kupplung
    und ungeschützter Kupplung leicht erkennbar
    • Stabiles Gehäuse sorgt für dauerhaften mechanischen Schutz
    • Reduzierte Lagerkosten
    Flammschutzanforderungen
    NORMACONNECT® RFP Flammschutzgehäuse erfüllen die neuesten Anforderungen der IACS (IACS P211) sowie die Vorschriften der ISO 19921.

    Im diesem Rahmen wurden die Flammschutzgehäuse Schock- und Schwingungsprüfungen unterzogen.
    Zulassungen
    Der neue nachrüstbare Flammschutz RFP (Retrofittable Flame Protector) wurde ausgiebig geprüft und durch die Zulassungsstelle Germanischer Lloyd zertifiziert. Weitere Zulassungen sind derzeit bei Bureau Veritas, American Bureau of Shipping, Det Norske Veritas, Lloyd’s Register, RINA, Korean Register of Shipping, Russian Maritime Register of Shipping, Polski Rejestr Statkon sowie Nippon Kaiji Kyokai / Class NK beantragt.

    Mit NORMACONNECT® entscheiden Sie sich für Produkte erster Güte, die vollständig aus wiederverwertbaren Materialien gefertigt werden. Unsere Produktionsstätten sind zudem nach TS 16949 und DIN EN ISO 14001 zertifiziert.


    NORMACONNECT_RFP_de.pdf



  • NORMACONNECT Rohrverbindungen V OEM

    NORMACONNECT® V Die V Profilschellen sind sichere und schnellmontierbare Verbindungselemente für die Industrie. Sie werden auf Kundenanfrage gefertigt und sind mit verschiedenen Profilen, Bandbreiten und Verschlusstypen lieferbar.

    Produktvorteile
    Alle NORMACONNECT® V Profilschellen bieten eine Vielzahl
    von Vorteilen:

    • Einfache Handhabung
    Die Profilschellen sind handlich und können mit handelsüblichen Werkzeugen montiert werden.

    • Kompakte Baumaße
    Anders als bei konventionellen Flanschen ermöglicht der geringe Platzbedarf den Einsatz unter schwierigen Einbauverhältnissen.

    • Zeitsparende Montage
    Aufgrund ihrer Handlingeigenschaften und der leichten Lösbarkeit sind die Profilschellen schnell montiert. Bei der 1-teiligen Ausführung genügt der Anzug einer Schraube, um eine sichere Verbindung herzustellen.

    • Geringes Gewicht
    Profilschellen sind im Vergleich zu Flanschen extrem leicht. Dies wirkt sich positiv auf das Gesamtgewicht der Systeme aus.
    Funktionsweise
    Die Profilschelle funktioniert nach dem Prinzip der schiefen Ebene:


    Durch das Anziehen der Verschlussschraube wirkt eine Umfangskraft auf die Profilsegmente. Über das Profil werden die beiden Flanschhälften zusammengepresst (siehe nebenstehende Skizze). Die aufgebrachte Umfangskraft wird dabei in eine deutlich höhere Axialkraft umgewandelt.


    NORMACONNECT_V_OEM_de.pdf



  • NORMACONNECT Rohrverbindungen V D&I

    NORMACONNECT® V Die V Profilschellen sind sichere und schnellmontierbare Verbindungselemente für die Industrie. Sie werden auf Kundenanfrage gefertigt und sind mit verschiedenen Profilen, Bandbreiten und Verschlusstypen lieferbar.

    Produktvorteile
    Alle NORMACONNECT® V Profilschellen bieten eine Vielzahl
    von Vorteilen:

    • Einfache Handhabung
    Die Profilschellen sind handlich und können mit handelsüblichen Werkzeugen montiert werden.

    • Kompakte Baumaße
    Anders als bei konventionellen Flanschen ermöglicht der geringe Platzbedarf den Einsatz unter schwierigen Einbauverhältnissen.

    • Zeitsparende Montage
    Aufgrund ihrer Handlingeigenschaften und der leichten Lösbarkeit sind die Profilschellen schnell montiert. Bei der 1-teiligen Ausführung genügt der Anzug einer Schraube, um eine sichere Verbindung herzustellen.

    • Geringes Gewicht
    Profilschellen sind im Vergleich zu Flanschen extrem leicht. Dies wirkt sich positiv auf das Gesamtgewicht der Systeme aus.
    Funktionsweise
    Die Profilschelle funktioniert nach dem Prinzip der schiefen Ebene:


    Durch das Anziehen der Verschlussschraube wirkt eine Umfangskraft auf die Profilsegmente. Über das Profil werden die beiden Flanschhälften zusammengepresst (siehe nebenstehende Skizze). Die aufgebrachte Umfangskraft wird dabei in eine deutlich höhere Axialkraft umgewandelt.


    NORMACONNECT_V_DI_de.pdf



  • NORMACONNECT Rohrverbindungen VPP

    Profilschelle ohne Umlegeband. Die V PP Profilschellen sind sichere und schnellmontierbare Verbindungselemente für die Automobilindustrie.

    Produktvorteile
    Alle NORMACONNECT® V Profilschellen bieten eine Vielzahl
    von Vorteilen:

    • Einfache Handhabung
    Die Profilschellen sind handlich und können mit handelsüblichen Werkzeugen montiert werden.

    • Kompakte Baumaße
    Anders als bei konventionellen Flanschen ermöglicht der geringe Platzbedarf den Einsatz unter schwierigen Einbauverhältnissen.

    • Zeitsparende Montage
    Aufgrund ihrer Handlingeigenschaften und der leichten Lösbarkeit sind die Profilschellen schnell montiert. Bei der 1-teiligen Ausführung genügt der Anzug einer Schraube, um eine sichere Verbindung herzustellen.

    • Geringes Gewicht
    Profilschellen sind im Vergleich zu Flanschen extrem leicht. Dies wirkt sich positiv auf das Gesamtgewicht der Systeme aus.
    Funktionsweise
    Die Profilschelle funktioniert nach dem Prinzip der schiefen Ebene:

    Durch das Anziehen der Verschlussschraube wirkt eine Umfangskraft auf die Profilsegmente. Über das Profil werden die beiden Flanschhälften zusammengepresst (siehe nebenstehende Skizze). Die aufgebrachte Umfangskraft wird dabei in eine deutlich höhere Axialkraft umgewandelt.


    NORMACONNECT_VPP_de.pdf



  • NORMAFIX Befestigungen HMK

    NORMAFIX® HMK NORMAFIX® HMK Halterungsschellen mit Konsole werden zur Befestigung von Behältern oder Rohren an Decken und Wänden sowie im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt.

    NORMAFIX® HMK Schwere Ausführung
    Bei dieser Variante sind die Konsolenenden umgelegt und an das Band gepunktet. Diese Konstruktion ermöglicht einen Einsatz auch bei hohen mechanischen Beanspruchungen sowie die Befestigung sehr schwerer Rohre und Behälter.

    Die Halterungsschellen der schweren Ausführung sind ein- und zweiteilig in der Bandbreite 30 mm lieferbar.

    Alle schweren Ausführungen sind mit einem Gummiprofil ausgerüstet.
    NORMAFIX® HMK Normale Ausführung
    Diese Variante hat eine „offene“ Konsole und ist damit für alle Anwendungen geeignet, bei denen relativ leichte Baukörper befestigt werden und bei denen geringe mechanische Belastungen auftreten.


    Die Halterungsschellen der Normal-Ausführung sind ein- und zweiteilig in den Bandbreiten 15, 20 und 25 mm erhältlich.

    Zur Vibrationsdämpfung können diese Schellen mit einem Gummiprofil ausgerüstet werden. Gleichzeitig bietet das Gummiprofil Schutz vor eindringendem Kriechwasser.
    NORMAFIX® K
    Mit NORMAFIX® K stehen Ihnen vorgefertigte Konsolen zur Verfügung, mit denen Sie die NORMACLAMP® Standardschellen A, GBS, HD, SP und TORRO® auf einfachste Weise in Halterungsschellen mit Konsolen wandeln können: Standardschelle öffnen, Band durch die Konsolenschlitze führen – fertig.


    NORMAFIX® K Konsolen werden aus W1 gefertigt und sind in der Geometrie K1 erhältlich.


    NORMAFIX_HMK_de.pdf



  • NORMAFIX Befestigungen RS / RSGU

    NORMAFIX® RS / RSGU NORMAFIX® RS/RSGU Rohrhalterungsschellen sind geeignet zur Befestigung von Rohren, Kabeln, Kabelbäumen, Kabelschutzrohren, Schläuchen und sonstigen Leitungen. 


    NORMAFIX_RS-RSGU_de.pdf



  • NORMAFIX Befestigungen BS

    NORMAFIX® BS Mit den NORMAFIX® BS Befestigungsschellen können Rohre, Kabel und Kabelschutzrohre schnell und einfach an Baukörpern montiert werden. Sie eignen sich für alle Industriebereiche, in denen eine preiswerte und sichere Montage erforderlich ist. 


    NORMAFIX_BS_de.pdf



  • NORMAFIX Befestigungen NORMETTA

    Das Endlosband, als 30 m-Rolle lieferbar, ist als glattes Band (13 mm Bandbreite) und als Band mit durchgehender Gewindeprägung (12 mm Bandbreite) in verschiedenen Materialqualitäten erhältlich.

    4 Verschlusstypen stehen zur Auswahl:



    Verschlusstyp NB-A
    ist für leichte Anwendungsfälle wie Schilderbefestigungen
    und Schlauchabdichtungen bei niedrigem Druck geeignet. Wiederverwendbar.

    Erforderliche Werkzeuge: Stahlstift, abgewinkelter Schraubendreher oder Zange, Blechschere.

    Verschlusstyp NB-D
    ist zur Befestigung von Schildern und Behältern an Rohren und Schläuchen sowie zum Einbinden von Schläuchen geeignet.

    Erforderliche Werkzeuge: Spann- und Abschneidewerkzeug, Hammer.

    Verschlusstyp NB-G
    für geprägtes Band, ist für Anwendungen unter beengten Einbauverhältnissen geeignet. Wiederverwendbar.

    Erforderliche Werkzeuge: Schraubendreher oder Steckschlüssel SW 7 und Blechschere.

    Verschlusstyp NB-H
    ist ein verstellbarer Schnellverschluss und ermöglicht eine schnelle und einfache Montage und Demontage. Wiederverwendbar.

    Erforderliche Werkzeuge: Schraubendreher und Blechschere.


    NORMAFIX_NORMETTA_de.pdf



  • NORMAQUICK Steckverbindungen

    Innovativ, sicher und schnell. Die NORMAQUICK® Steckverbindungen aus Kunststoff arbeiten nach dem ,,Plug and Play'' -Prinzip. Ob Kühlwasser, Öl, Luft oder Kraftstoff- für viele medienführende Leitungen sind die NORMAQUICK® Steckverbindungen die modernste Art der Verbindung. In Kombination mit den NORMAFLEX® Rohren entstehen optimal aufeinander abgestimmte Systeme. 


    Norma_Normaquick_Quick_Connector.pdf



  • NORMAFLEX Fluidsysteme

    Hier finden Sie Glatt- und Wellrohre sowie partiell gewellte Kunststoffrohre in mono- oder coextrudiertem Aufbau, die in Kombination mit unseren NORMAQUICK® Steckverbindungen und NORMACLAMP® Schlauchschellen individuelle Komplettsysteme ergeben.


    Norma_Normaflex_Fluidsystems.pdf



  • NORMAPLAST Schlauchverbinder GES, BST, TES, WES

    Einschraubstutzen mit Gewinde
    Diese NORMAPLAST® SV Verbindungsteile aus Polyamid 6 haben auf einer Seite ein Gewinde und auf der anderen Seite einen oder zwei Schlauch-Anschlussstutzen.
    Die Rippung der Stutzen bewirkt, dass der Schlauch sicher sitzt. Eine zusätzliche Sicherung der Verbindungsstelle durch eine Schlauchschelle kenn erforderlich sein.

    Die drei erhältlichen Gewindegeometrien sind zur schnellen optischen Unterscheidung wie folgt eingefärbt:
    Metrisches kegl. Gewinde -hellgrau
    Whitworth-Rohrgewinde -anthrazit
    NPT-Gewinde -schwarz
    (Andere Materialien auf Anfrage)
    Thermische Eigenschaften

    Bei den Gewindestutzen ist der Ausdehnungskoeffizient 100x10° für thermoplastisches Material dann in Betracht zu ziehen, wenn Temperaturschwankungen auftreten. Unsere Standardmaterialien sind nach UL (Underwriter's Laboratories) wie folgt klassifiziert.
    Stufe Brennbarkeit (UL94)
    POM,PP,PA6,PA6.6, und PA12:HB (Horizontal Burning)


    NORMAPLAST_de.pdf



  • NORMAPLAST Schlauchverbinder GS, GRS, TS, TRS, KS

    Schlauchverbinder
    Mit diesen gewindelosen NORMAPLAST® SV Verbindungsteilen können Schläuche schnell und einfach miteinander verbunden
    werden: Schläuche auf die Stutzen aufschieben – fertig. Die Rippung der Stutzen bewirkt, dass der Schlauch sicher sitzt. Die NORMAPLAST® SV Schlauchverbinder werden standardmäßig aus naturfarbenem POM (Acetalcopolymerisat) gefertigt(andere Materialien auf Anfrage).

    Produkt- und Werkstoffeigenschaften für NORMAPLAST® Schlauch- und Rohrverbinder:
    Diese NORMAPLAST® SV Verbindungsteile aus Polyamid 6 haben auf einer Seite ein Gewinde und auf der anderen Seite einen oder zwei Schlauch-Anschlussstutzen.
    Die Rippung der Stutzen bewirkt, dass der Schlauch sicher sitzt. Eine zusätzliche Sicherung der Verbindungsstelle durch eine Schlauchschelle kann erforderlich sein.

    Die drei erhältlichen Gewindegeometrien sind zur schnellen optischen Unterscheidung wie folgt eingefärbt:

    Metrisches kegl. Gewinde – hellgrau
    Whitworth-Rohrgewinde – anthrazit
    NPT-Gewinde – schwarz
    (Andere Materialien auf Anfrage)

    Thermische Eigenschaften

    Bei den Gewindestutzen ist der Ausdehnungskoeffizient 100 x 10-6 für thermoplastisches Material dann in Betracht zu
    ziehen, wenn Temperaturschwankungen auftreten. Unsere Standardmaterialien sind nach UL (Underwriter’s Laboratories)
    wie folgt klassifiziert.

    Stufe Brennbarkeit (UL94)
    POM, PP, PA6, PA6.6, und PA12 : HB (Horizontal Burning


    NORMAPLAST_de.pdf



  • NORMAPLAST Schlauchverbinder EG, EWS, ETS, ET, EW/VW

    Verschraubungen
    Die NORMAPLAST® SV Verschraubungsteile besitzen auf einer Seite ein metrisches Gewinde und auf der anderen Seite ein
    oder zwei Rohrverschraubungen. Diese Verschraubungen werden aus schwarzem Polyamid 6 mit 30 % Glasfaser gefertigt.
    Produkt- und Werkstoffeigenschaften für NORMAPLAST® Schlauch- und Rohrverbinder:
    Diese NORMAPLAST® SV Verbindungsteile aus Polyamid 6 haben auf einer Seite ein Gewinde und auf der anderen Seite einen oder zwei Schlauch-Anschlussstutzen. Die Rippung der Stutzen bewirkt, dass der Schlauch sicher sitzt. Eine zusätzliche Sicherung der Verbindungsstelle durch eine Schlauchschelle kann erforderlich sein.

    Die drei erhältlichen Gewindegeometrien sind zur schnellen optischen Unterscheidung wie folgt eingefärbt:

    Metrisches kegl. Gewinde – hellgrau
    Whitworth-Rohrgewinde – anthrazit
    NPT-Gewinde – schwarz
    (Andere Materialien auf Anfrage)

    Thermische Eigenschaften

    Bei den Gewindestutzen ist der Ausdehnungskoeffizient 100 x 10-6 für thermoplastisches Material dann in Betracht zu
    ziehen, wenn Temperaturschwankungen auftreten. Unsere Standardmaterialien sind nach UL (Underwriter’s Laboratories)
    wie folgt klassifiziert.

    Stufe Brennbarkeit (UL94)
    POM, PP, PA6, PA6.6, und PA12 : HB (Horizontal Burning)


    NORMAPLAST_de.pdf



  • NORMAPLAST Schlauchverbinder GN, TN, WN, YN

    Rohrverbinder
    Diese NORMAPLAST® SV-Teile sind zur Verbindung von Kunststoffrohren geeignet, wie z. B. PA6- und PA12-Rohre. Eine zusätzliche Sicherung der Verbindungsstelle durch Schellen ist bei diesen Verbindern nicht erforderlich. Die Rohrverbinder werden aus schwarzem Polyamid 6 oder Polyamid 12 mit 30 % Glasfaser gefertigt. Auf Anfrage sind die Rohrverbinder mit O-Ringen lieferbar.

    Produkt- und Werkstoffeigenschaften für NORMAPLAST® Schlauch- und Rohrverbinder:
    Diese NORMAPLAST® SV Verbindungsteile aus Polyamid 6 haben einen oder zwei Schlauch-Anschlussstutzen. Die Rippung der Stutzen bewirkt, dass der Schlauch sicher sitzt. Eine zusätzliche Sicherung der Verbindungsstelle durch eine Schlauchschelle kann erforderlich sein.


    Die drei erhältlichen Gewindegeometrien sind zur schnellen optischen Unterscheidung wie folgt eingefärbt:

    Metrisches kegl. Gewinde – hellgrau
    Whitworth-Rohrgewinde – anthrazit
    NPT-Gewinde – schwarz
    (Andere Materialien auf Anfrage)

    Thermische Eigenschaften
    Bei den Gewindestutzen ist der Ausdehnungskoeffizient 100 x 10-6 für thermoplastisches Material dann in Betracht zu
    ziehen, wenn Temperaturschwankungen auftreten. Unsere Standardmaterialien sind nach UL (Underwriter’s Laboratories)
    wie folgt klassifiziert.

    Stufe Brennbarkeit (UL94)
    POM, PP, PA6, PA6.6, und PA12 : HB (Horizontal Burning)


    NORMAPLAST_de.pdf

Produkte pro Seite:
Mediathek
Artikelnummersuche
Schnellnavigation
Kataloge
Kontakt
Downloads